Informationen für Läufer


Strecke: 8,9 km, Höhenunterschied 1074 m. Alle Kilometer sind fortlaufend beschildert. Letztes Hinweisschild „ noch 200 Meter“. Abkürzungen, wenn überhaupt möglich, sind nicht gestattet
 Start:

10.00 Uhr, Startschuss mit Kanone

Schlusszeit für Zeitnahme: 12.00 Uhr

Verpflegungs-
station:

„Öderkaser ( 1160 m): Kohlensäurefreies Wasser, Schwämme

Hochfelln: Nur für Läufer mit sichtbarer Startnummer mit Werbung „Adelholzener“, für Presse, TV, Gäste (VIP) und Verbandsvertreter. (nur mit Akkreditierung!)

Startliste: Sollte wegen unvollständiger Meldung o. dergl. der Name, Jahrgang oder Verein nicht oder inkorrekt eingegeben worden sein, müssen schon beim Abholen der Startnummer die Daten berichtigt werden
Hochfellnseilbahn: Erste reguläre Fahrt mit der Hochfellnseilbahn um 07.30 Uhr, dann ½- stündlich, bei Bedarf auch Zwischenfahrten. Die 10.00 Uhr-Gondel ist für TV, Presse, Ehrengäste usw. reserviert; Vorzugspreis Berg- und Talfahrt für Mannschaftsführer, Angehörige, Zuschauer 12.- Euro
Kleidertransport: Bitte alle Taschen, Rucksäcke möglichst bis 09.00 Uhr an der Talstation (Rampe) abgeben.  Es ist unbedingt notwendig, die Rucksäcke mit der Gepäckstartnummer (ohne Werbung!) zu versehen. Wir bitten Sie, nur das Notwendigste mitzuführen!
Startaufstellung: Alle bisherigen Sieger und alle namhaften Aktiven, die für einen Sieg oder vordere Plätze in Frage kommen, starten traditionell in der ersten Startreihe.
Rückfahrt mit der Hochfellnseilbahn: Kostenlose Rückfahrt nur gegen Vorlage der Startnummer mit Werbung „Adelholzener“.
Duschen: In der Sporthalle, Nähe Dorfplatz (der Beschilderung folgen) von
12.00 Uhr bis 13.30 Uhr.
Siegerehrung: 14.00 Uhr im Festsaal. Auf die Preise, Pokale usw. haben nur Anspruch, die in der Siegerehrung anwesend sind. Die Siegerehrung ist Bestandteil der Veranstaltung. Kein Versand von Ergebnislisten, zumal diese auch im Internet www.hochfellnberglauf.de veröffentlicht werden.
  Die Startnummer darf nicht geändert werden. Ein Verkleinern oder dergleichen ist nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen führen zur Disqualifikation!
  Viel Erfolg !!!

 


Zeitermittlung

Für die Zeitermittlung sind zwei Transponder innen an der gelben Startnummer mit Werbung Adelholzener angebracht. Die Startnummer darf nicht verkleinert und muss  ordnungsgemäß angebracht werden.
Die Startnummer dient ferner als Zugangsberechtigung für die Verpflegungsstation und für die Talfahrt der Hochfellnseilbahn und braucht nicht mehr zurückgegeben werden.


Wir bitten um Beachtung!

Parkplatz:
Für den Parkplatz werden an Läufer und Berechtigte am Samstag von 15-18 Uhr in der Tourist- Info (Wettkampfbüro) Parkscheine ausgegeben. Parkscheine sind auch am Sonntag, von 07.30 Uhr bis 09.00 Uhr an den Startnummernausgabestellen erhältlich.

 

Startnummernausgabe:
Am Samstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr werden in der Tourist Info Startnummern ausgegeben, und Sonntag, ab 7.30 Uhr am Start.


Info an Athleten

Nenngeld, Startgeld
Organisationsgebühr

Der Skiclub Bergen ist hinsichtlich Preisgeld der großzügigste Berglaufveranstalter Deutschlands, selbst mit Dreizinnen Sexten, Heiligenblut Großglockner usw., wo zum Teil 800 bis 1000 Teilnehmer am Start sind, kann sich der Hochfellnberglauf durchaus messen.

Hinsichtlich Nenngeld, Organisationsgebühr können wir angesichts der doch geringen Teilnehmerzahlen keine „Zugeständnisse“ machen. Wir stellen Nenngeldquittungen aus und bitten, das Startgeld mit den Vereinen oder LG´s abzurechnen.

Für Ihr Verständnis herzlichen Dank.

Ski-Club Bergen
Dr. Schmid
OK-Chef


Joseph-Fromm-Medaille
Joseph-Fromm-Medaille

Kunst am Berg

Joseph-Fromm-Medaille für Hochfellnberglaufsieger

berglauf_medaille001Bestandteil des Hochfellnberglaufes ist eine der Bedeutung der Veranstaltung angepasste Siegerehrung mit Vergabe von individuellen Ehrenpreisen. Der Skiclub Bergen wird dieser Vorgabe gerecht und zeichnet auch dieses Jahr die ersten drei Damen und Herren sehr nobel aus: Josef Fromm, namhafter Bildhauer aus München mit Wohnsitz auch in Bergen-Esbaum, schuf eine erhabene Medaille mit 90 mm Durchmesser, die in handwerklicher Ausführung vergoldet, versilbert oder in Bronce von einem Gießer in limitierter Auflage (6 Stück) angefertigt wurde. Die zeitlose, künstlerisch und materiell sehr wertvolle Auszeichnung wird in einem 16 X 16 cm-großen seiden gefütterten Etui überreicht. Manch Spitzenläufer wird schon deswegen beim „Großen Preis von Deutschland“ an den Start gehen.


Legende und Haftungsausschluss